Kursinhalt

GRUNDKURS Multifamilientherapie

Der Grundkurs umfasst 90 Unterrichtseinheiten (9 Kurstage in drei Blöcken).

Theorie

  • historische Wurzeln und theoretische Grundlagen der MFT 
  • aktuelle Entwicklungen
  • Unterschiede zwischen Einzel- und Multifamilientherapie
  • Besonderheiten, Schwierigkeiten und Vorteile der Arbeit mit mehreren Familien
  • Anwendung der MFT in unterschiedlichen Klienten- bzw. Patientensystemen (medizinische, Jugendhilfe - Einrichtungen, Schulen)
  • Integration der MFT in bestehende Behandlungs- und Betreuungsformen
  • Phasen der MFT, phasenspezifische Therapieziele - Übersicht

Aufgaben der Multifamilientherapeuten

  • Paradigma-Wechsel im professionellen Selbstverständnis des Therapeuten als kompetenter Ratgeber zum stimulierenden Ressourcenförderer störungs-spezifischer elterlicher Kompetenz und Eigenverantwortung
  • Eltern sind voll verantwortlich für ihre Kinder
  • Therapeuten nehmen den Eltern niemals diese Verantwortung ab
  • Therapeuten helfen und unterstützen sie bei der Übernahme dieser Verantwortung
  • Lösungs-, Ressourcen- und Prozessorientierung

Erlernen des praktischen therapeutischen Vorgehens

  • Beachtung und Einbeziehung aller Teilnehmer
  • das Zusammenspiel der Therapeuten
  • unterschiedliche Aktivitätsniveaus der Therapeuten
  • flexible räumliche Positionen der Therapeuten
  • Wechsel von einer kindzentrierten zu einer familienzentrierten Haltung unter Einbeziehung aller Familien.
  • Beachtung und Einbeziehen von Außenseitern, Regulierung von Alpha-Verhalten
  • Therapeuten sind aktiv, verbinden, moderieren, stimulieren und übergeben der Gruppe anfangs behutsam und punktuell die Verantwortung (entsprechende Therapeutenpositionen sind das "Kreisen" und das "Zurückziehen".)
  • Entwicklung einer professionellen MFT- Haltung

Vermittlung von Basistechniken

  • 5-Schrittmodell
  • Videofeedback
  • Systemische Fragetechniken (zirkulär, reflexiv, hypothetisch), in der MFT kombiniert mit Grundstufen des aktiven Zuhörens der nondirektiven Gesprächspsychotherapie und durch Modulation oder Verstärkung der ganzen Gruppe zugänglich machen.

Training: Anwärmphase

  • Angstminderung vor unbekannten Familien, den Therapeuten und der MFT
  • Verminderung von Scham- und Schuldgefühlen
  • Förderung der Solidarisierung
  • Förderung der Familienidentität und der Gruppenkohäsion
  • Familien sollen eine, sie verbindende und sich gegenseitig akzeptierende "Sprache" finden
  • Vorsichtiger Beginn der Bearbeitung problematischer Situationen

Training: Arbeitsphase

  • Vermittlung verschiedener Gruppenübungen
  • Vermittlung verschiedener Familienübungen
  • Vermittlung einzelner spezifischer Übungen

Diskussion über mögliche MFT-Anwendungen in den verschiedenen Arbeitsfeldern.

  • MFT-Grundkurs 2020
    1. Block: 26. und 27.3.2020
    2. Block: 11. und 12.6.2020
    3. Block: 10. und 11.9.2020
    4. Block: 12. bis 14.11.2020
    >> ANMELDUNG HIER
  • MFT-Aufbaukurs 2020
    1. Block: 16. bis 18.1.2020
    2. Block: 2. und 3.4.2020
    3. Block: 25. und 26.6.2020
    4. Block. 17. und 18.9.2020
    >> ANMELDUNG HIER

Buchempfehlungen

Book

Eia Asen, Michael Scholz
Praxis der Multifamilientherapie

Zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage

"Diesem Buch liegt offenbar die gesammelte Erfahrung von über 20 Jahren zugrunde, und es bietet ein schier endloses Reservoir zum Experimentieren in der eigenen Einrichtung, ein wahrer Schatz an Methoden!" >> hier bestellen

NewBook

 

Eia Asen, Michael Scholz (Hrsg.)
Handbuch der Multifamilientherapie

Neuerscheinung

"Es ist eine allgemeine Erkenntnis, dass Menschen in Konfliktsituationen für das eigene Problem meist eine eingeengte Sichtweise haben, aber eine hohe Sensibilität für ähnliche..." >> hier bestellen


PINNWAND

2. Regionalgruppentreffen Thüringen, Sachen und Sachsen-Anhalt am 26.9. 2019
in der KJP Stadtroda / Infos: Chefsekretariat Frau Ramm 0364281351 oder i.ramm@asklepios.com

 

 

 

--------------------------------------------------------

Der Weiterbildungsgang "Multifamilientherapie und Mehrfamilientherapie" entspricht den Richtlinien der DGSF und ist von der DGSF anerkannt. Richtlinien zur Zertifizierung "MFT-Therapeut" www.dgsf.org

Siegel

>> Selbstreport


Kontakt

Adresse: Angelsteg 5, 01309 Dresden
Telefon: 0351 32899911
Fax: 0351 26289760
E-Mail:
 info@multifamilientherapie.de